In meiner praktischen Arbeit habe ich mich nach einer längeren Pause wieder den Einbänden gewidmet. Das Feld der Buchkunst ist so groß und spannend, dass ich mich nicht in eine Richtung spezialisieren will. Außerdem kann man auch unendlich viele Verknüpfungen zu anderen Bereichen der Kunst und des Designs schaffen. Es fiel mir schwer mich für nur eine Sache zu entscheiden, doch ist die Diplomzeit knapp bemessen. Also ließ ich die Würfel entscheiden. – Grafikbuch, Lithos, Siebdruck, Zinkographien, Installationen in den weißen Telefonzellen, die als alternative Ausstellungsräume an der Hochschule dienen und lebensgroßer Origamikuhkopf schieden aus. – Alles Themen für die Zeit nach dem Diplom.
Also wieder Einbände, eine meiner größten Leidenschaften und eigentlich auch passend für den Abschluss meines Studiums an der Burg, schließlich hatte ich mich dafür mal beworben und die ersten drei Jahre intensiv daran gearbeitet. …

> lesen Sie mehr

 
 
https://ritalass.de/files/gimgs/th-33_33_brade4384web.png
 
 
https://ritalass.de/files/gimgs/th-33_33_brade4387web.png